TH XXL - oder „Zwischen den Tagen“


Am Freitag, den 29.12.2017 fand, schon traditionell, unsere Technische Hilfeleistungs-Übung zwischen den Tagen statt. Dieses Mal ging es raus auf eine abgeerntete Maiskoppel unseres Kameraden.

Am Bachlauf, angrenzend an die Koppel, war beim letzten Sturm ein großer Baum in ca 5 Meter Höhe abgebrochen und hatte sich in einer Astgabel verkeilt. So bot sich für uns die Gelegenheit Ausbildung mit dem „Benzinbiber“ und dem Mehrzweckzug durchzuführen. Während die Motorsägenführer kurz das Vorgehen abstimmten, wurde die „Einsatzstelle“ schattenfrei ausgeleuchtet. Nachdem die Baumkrone in kurzer Zeit entastet und zersägt war, kam nun die Staffel mit dem Mehrzweckzug zum Einsatz. Es wurden verschiedene Möglichkeiten für Anschlagpunkte geprüft, die aber aufgrund der sehr weichen Bodenverhältnisse nicht die erforderliche Standfestigkeit hatten. Somit entschlossen wir uns, das TLF umzusetzen und das Fahrzeug als Festpunkt zu nutzen. Dieses funktionierte auch sehr gut. Der Baumstamm wurde angeschlagen und aus seiner Zwangslage befreit. Nach der Befreiung des Stammes wurde der Stamm mit den Kettensägen weiter zersägt. Im Anschluss an die Arbeiten verlegten wir zurück ins Gerätehaus und reinigten dort noch das benutzte Gerät und tankten die Aggregate und Sägen wieder voll. Abschließend wurde der Abend in gemütlicher Runde besprochen und man verabschiedete sich mit einem „Guten Rutsch“


1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wehrübung

Unsere Türen stehen immer offen.