Suche
  • Niklas

TH Audi TT und "oh ha"...


mehr oder weniger spontan ist ein Technischer Dienst mit dem Schwerpunkt Technische Hilfeleistung an "Neufahrzeugen" entstanden. Wir hatten die Möglichkeit eine Karosserie eines sehr stark deformierten Audi TT, ca. Baujahr 2012 mit hydraulischem Gerät bearbeiten zu können. Vielen Dank an Thorben K. für den Einsatz und die "Übertreibung".

Einstiches Zenario kann z.B. nach einem Verkehrsunfall zwischen PKW und Transporter oder PKW und LKW entstehen.

Nach einer ersten Erkundung und Sichtung haben wir die Möglichkeiten einer Rettung von Personen aus dem Fahrzeug besprochen. Es ist entschieden worden, dass der Patient durch den kombinierten Einsatz von mehreren Rettungszylindern und Spreizer vollständig zu entklemmen ist um anschließend die Befreiung durchführen zu können. Um dieses Verfahren der Entklemmung optimal durchführen zu können ist das Dach vorerst komplett am Fahrzeug verblieben. So sind viele Punkte vorhanden gewesen die als Gegenlager für die Rettungszylinder genutzt werden konnten.

Im 2. "einfachen" Zenario ist ein Unterfahrunfall zwischen LKW und PKW simuliert worden. Hier galt es den besten und vor allem schnellsten Weg für eine Rettung von 2 Patienten (Fahrersitz und Rücksitz hinten rechts) zu finden.


0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Neue Feuerwehrschutzbekleidung

Neue Feuerwehrschutzbekleidung Heute erhielten weitere vier Kameraden die neue Schutzkleidung der Firma DEVA [ Typ Tiger Plus 3D] Sie ist für unsere Atemschutzgeräteträger, die dadurch bestmöglich vor

Unsere Türen stehen immer offen. 

amtsfeuerwehrtag2019.jpg

Freiwillige Feuerwehr Busdorf •  Schulstraße 13  •  24866 Busdorf  •  Telefon: 04621 34905  • kontakt@ffw-busdorf.de