Suche
  • Niklas

Routine macht sicher...


Außerhalb der Gruppendienste findet bei uns regelmäßig ein technischer Dienst statt. Dieser Dienst findet meist in einer kleinen Runde statt und dient dazu verschiedenste Tätigkeiten zu vertiefen, Technik auszuprobieren, Geräte zu pflegen oder neue Übungshilfsgeräte zu bauen.

Da wir in letzter Zeit einige Neuzugänge bekommen haben und wir einige Geräte schon länger nicht mehr genutzt haben, entschieden wir uns in unserer kleinen Runde spontan dazu mal wieder das Thema "Gerätekunde" auf den Tisch zu bringen. Gesagt getan...Wie war das noch mit den Geräteräumen am Fahrzeug? Geräteraum 1, 3, 5 auf der linken Seite, 2, 4, 6 rechts und GR hinten...Standardbezeichnung bei jedem Feuerwehrfahrzeug. Macht ja auch Sinn, wenn man mal mit einer anderen Wehr zusammenarbeitet und dann die Anweisung bekommt "Hol mal das Strahlrohr aus G3" - braucht man nicht lange ums Auto laufen und suchen, sondern weiß sofort, dass es auf der Fahrerseite in der Mitte ist.

Wir haben uns allerdings dieses Mal auf G2, G4 und G6 gestürzt, da unser HLF 20/16 so vollgestopft mit Technik ist, gingen 2 1/2 Stunden auch wie im Flug vorbei. Um einen kleinen Einblick zu bieten: Allein in G2 sind folgende Dinge zu finden: - Hydraulikaggregat - hydraulische Rettungsschere, Spreizer - Hydraulikstempel in verschiedenen Längen - Pedalschneider - Blechaufreißer, Armaturenbrettkralle, Schwelleraufsätze - Stütz- und Stabilisierungssystem mit verschiedensten Aufsätzen und Standplatten und noch vieles mehr...so zieht es sich durch alle Geräteräume...viel viel Gerät, alles zur Rettung. Natürlich ging es hier nicht nur darum sich die Gerätschaften anzuschauen, sondern es wurde viel probiert, erklärt und mal wieder das Wissen abgerufen. Wie baut man die Kettenaufsätze an den Hydraulikstempel, wie wechselt man die Spitzen vom Spreizer, wie wendet man die Airbagsicherung an, wie sind die Sicherheitsabstände zu den Airbags...

Interessiert? - Schau doch einfach mal Freitag um 19:30 vorbei!


0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Neue Feuerwehrschutzbekleidung

Neue Feuerwehrschutzbekleidung Heute erhielten weitere vier Kameraden die neue Schutzkleidung der Firma DEVA [ Typ Tiger Plus 3D] Sie ist für unsere Atemschutzgeräteträger, die dadurch bestmöglich vor

Unsere Türen stehen immer offen. 

amtsfeuerwehrtag2019.jpg

Freiwillige Feuerwehr Busdorf •  Schulstraße 13  •  24866 Busdorf  •  Telefon: 04621 34905  • kontakt@ffw-busdorf.de