Fahrzeugbrand auf BAB 7


Einsatzbericht

Alarmiert zu einem Fahrzeugbrand, der ein LKW Brand sein sollte und sich vor Ort als umgekippter LKW mit Betriebsstoffaustritt darstellte. Ein Dieseltank ist beim Unfall aufgerissen worden und es trat Motoröl aus.Somit hieß es nicht mehr Brandbekämpfung sondern Technische Hilfeleistung. Der Brandschutz und die Absicherung der Einsatzstelle sind durchgeführt worden. Die Leckage an einem der Dieseltanks ist provisorisch abgedichtet und ca. 500 Liter Diesel abgepumt worden. Austretendes Motoröl wurde durch Wannen aufgefangen. Die Einsatzstelle konnte schließlich an die Polizei übergeben werden.

Einsatzort: BAB 7 Schleswig --> Schuby

Datum: 07.03.2017

Alarmierungszeit: 06:19 Uhr

Einsatzende: 08:30 Uhr

Einsatzdauer: 2 Std. 11 Min.

Alarmierungsart: Vollalarm

Einsatzleiter: FF Busdorf

Mannschaftsstärke:1/2/14

 

eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Busdorf

-HLF 20/16 - Busdorf

-TLF 16/25 - Busdorf

Feuerwehr Schleswig

-RW 2 - Schleswig

-ELW 2 - Schleswig

Polizei

RTW

NEF

5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Einsatz 01/2021 - am 03.01.2021 Verkehrsunfall auf der A7 Wir wurden zu einem Verkehrsunfall auf der A7 gerufen und fanden einen durch Glätte überschlagendes Auto vor. Der Fahrer konnte bereits durch

26.12.2020 01:38 Uhr der Pager piept - Verkehrsunfall ungeklärte Lage Kurze Zeit später treffen wir ein und stellen ein menschenleeres Fahrzeug fest. Wo ist der Fahrer? Die Kameradinnen und Kameraden

Wir wurden am 15.12.2020 gegen 18:42 zu einem Fahrzeugbrand auf der A7 Richtung Süden gerufen. Bei Ankunft stellte sich jedoch heraus, dass der Kühler überhitzt und ein weiteres eingreifen unsererseit

Unsere Türen stehen immer offen.